Die Magdeburger Hochschulen

Otto-von-Guericke-Universität Magdeburg

Die Otto-von-Guericke-Universität Magdeburg ist eine junge, dynamische und durch ein technisch-ingenieurwissenschaftliches Profil geprägte Hochschule, die 2023 ihr 30jähriges Bestehen feiert. Über 12000 junge Männer und Frauen aus 111 Nationen studieren und forschen an 9 Fakultäten.  33 Prozent der Studierenden kommen aus dem Ausland. Die Bachelor- und Masterprogramme sind vielfältig und interdisziplinär und reichen von AI-Engineering über Medizintechnik oder Biosystemtechnik bis zum Lehramt, Cultural Engineering oder Wirtschaftsingenieurwesen. An der Medizinischen Fakultät werden über 1200 jungen Medizinerinnen und Mediziner ausgebildet. 

Die Universität Magdeburg versteht sich als forschungsstarke Profiluniversität, die in den Ingenieur- und Naturwissenschaften sowie in der Medizin einen traditionellen Schwerpunkt hat, und in den Wirtschafts-, Sozial- und Geisteswissenschaften für eine moderne Universität in der Informationsgesellschaft unerlässliche Disziplinen sieht.

Schwerpunkte in der Forschung liegen in den Neurowissenschaften, in der Erforschung Dynamischer Systeme oder auch der Medizintechnik , Bildgebung oder neuen Antriebstechnologien. Auf dem Campus steht der europaweit leistungsstärke 7-Tesla-MRT oder auch ein hochmoderner Reinraum zur Ausbildung dringend benötigter Fachkräfte in der Halbleiter- und Nanotechnologie zur Verfügung.

Als erste Hochschule des Landes Sachsen-Anhalt ist die Universität Magdeburg Teil des Hochschulnetzwerk EU GREEN. In dem Netzwerk aus neun europäischen Universitäten werden gemeinsame nachhaltige Hochschulstrukturen und Programme aufgebaut, um eine enge Zusammenarbeit in Forschung, Lehre und Verwaltung zu ermöglichen. Unter dem Titel „Europäische Hochschule“ wird die Universität Magdeburg Teil eines gemeinsamen europäischen Campus werden.

Hochschule Magdeburg-Stendal

An drei Fachbereichen in Magdeburg sowie zwei Fachbereichen am Campus Stendal können Studieninteressierte aus etwa 50 Studiengängen wählen. Rund 130 Professorinnen und Professoren garantieren eine sehr gute Betreuungsquote bei in Magdeburg etwa 3.650 und in Stendal mehr als 1.650 Studierenden. Stendal, die größte Stadt der Altmark, liegt ca. 60 km nördlich von Magdeburg. Mit dem Beginn der Lehre 1991 in Magdeburg und 1992 in Stendal begann die noch junge Geschichte zweier Fachhochschulen, die im Jahr 2000 fusionierten. Die Hochschule Magdeburg-Stendal ist die zweitgrößte HAW in Sachsen-Anhalt. 

Hotels und Buchung

Wir haben Vereinbarungen über Abrufkontingente getroffen. Bitte nutzen Sie die bereitgestellten Formulare sowie die jeweiligen Stichworte zur Buchung ...